AlkoholFREI

Wir, die FYMler, waren am 5. Mai 2017 beim Workshop AlkoholFREI in der Ritterstraße 5 beim Projekt DRAHTSEIL.
Es gab drei Gruppen die per Zettelchen entschieden wurden. Jede Gruppe besuchte nacheinander drei Stationen.


Station 1: Folgen von Alkohol, z.B. Organschäden
Station 2: Was tue ich, wenn ich einen Betrunkenen liegend auf der Straße finde?
Station 3: Alkoholfreie Cocktails selbst gemacht


Bei der ersten Station „Folgen von Alkohol“ habe ich noch so Einiges gelernt. Welche Folgen es noch gibt und wie schnell ich mit Alkohol in Kontakt kommen kann.
Bei der zweiten Station habe ich gelernt, wie ich mich als Betrunkener erlebe und wie ich jemanden helfen kann. Wir haben den Rausch-Brillen-Parcour und den Restrausch-Brillen-
Parcour gemacht. Die stabile Seitenlage wurde uns gezeigt. Diese sollte man anwenden, wenn man einen Betrunkenen zusammengebrochen auf der Straße findet. Und bei der letzten Station haben wir nach unseren Wünschen einen alkoholfreien Cocktail gemixt, der mit Punkten bewertet wurde.
Am Ende haben wir alle gemeinsam noch ein Buzzer-Spiel gespielt. Es mussten immer drei FYMler gegeneinander antreten und in verschiedenen Gangarten einen Weg zum Buzzer
zurücklegen. Dem Ersten wurde eine Frage zum Thema „Alkohol“ gestellt. Dadurch sammelten alle drei Gruppen nochmals Punkte. Es gab einen Gruppensieger, doch alle haben
einen Preis bekommen.

Mir hat der Workshop sehr gut gefallen. Ich habe sehr viel Neues gelernt, was ich noch gar nicht wusste. Das Cocktailmixen hat mir besonders gut gefallen. Über weitere Workshops dieser Art, würde ich mich freuen.
Selina Valeria Arndt 8a


Ich fand schön, dass wir Cocktails gemixt und dafür Punkte bekommen haben. Ich fand es sehr wichtig, dass sie uns aufgeklärt haben, was Alkohol für Schäden anrichten kann. Auch
erfuhren wir, wie sich Betrunkensein anfühlt. Toll fand ich, dass es so viele leckere alkoholfreie Cocktails gab.
Pascal Arndt 6a

Aktuelle Seite: Home Wir über uns Schülerprojekte AlkoholFREI